25.02.10

//25.02.10

25.02.10

25.02.2010 – CeBIT: hsp verschenkt 100 Prüfprogramme für elektronische Eingangsrechnungen (GDPdU)

Das Finanzamt akzeptiert beim Vorsteuerabzug auch Online-Rechnungen. Es gibt allerdings eine Einschränkung: Die Rechnungen müssen mit einer digitalen Signatur versehen und vom Empfänger elektronisch überprüft worden sein. Nur wenn alle Dateien, die bei der Verifizierung erzeugt wurden, unveränderlich gespeichert werden, akzeptiert der Betriebsprüfer den Vorsteuerabzug aus elektronischen Rechnungen.

[Weiterlesen]

2017-09-26T12:11:31+00:00