E-Bilanz: Keine Härtefallregelung

/, Opti.Tax/E-Bilanz: Keine Härtefallregelung

E-Bilanz: Keine Härtefallregelung

Die Bilanz (sogenannte E-Bilanz) sowie die Gewinn- und Verlustrechnung sind nach amtlich vorgeschriebenem Datensatz durch Datenfernübertragung zu übermitteln (§ 5b Abs. 1 EStG). Auf Antrag kann das Finanzamt zur Vermeidung unbilliger Härten jedoch auf eine elektronische Übermittlung verzichten (§ 5b Abs. 2 EStG).
Das Finanzamt ist nicht verpflichtet, die Härtefallregelung bei der E-Bilanz anzuwenden. Ohne konkrete Gründe (wirtschaftlich unzumutbar) kommt diese nicht zum Einsatz. FG Schleswig-Holstein, Urteil vom 08.03.2017 – 1 K 149/15.

2017-12-15T17:23:20+00:00
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies gemäß unserer Datenschutzrichtlinien einverstanden. Ok